Der perfekte gesunde Tag!

 Der perfekte gesunde Tag!


Seit gefühlt mehr als zwei Jahren schwappt aus den USA der, ich nenne es mal, „Gesundheits-Trend“ herüber. Dabei geht es um gesunde Ernährung, Sport und Lifestyle. Neben dem regelmäßigen Workout gibt es keine Gluten-, keine Milch- und keine zuckerhaltigen Produkte auf dem täglichen Speiseplan. Natürlich auch kein Fleisch, der Trend geht hin zur veganen Ernährung. Aber auch Geist und Seele sollen durch den neuen Lifestyle gestreichelt und verwöhnt werden. Antistresstherapien, Joga und Meditation gehören dort schon lange in öffentliche Parks.

Auch bei uns setzt sich dieser Lifestyle immer mehr durch. Ob durch die zahlreichen Motivationsbilder in sozialen Netzwerken über den sportlichen Erfolg oder die täglichen gesunden Bilder von Speisen und Getränken. Immer wieder entdeckt man „The new way of life from the USA“ auch in Deutschland.

Die Bilder von dickbäuchigen Amerikanern, die einen Burger als Salat mit Brötchen bezeichnen bleiben deshalb nicht aus. In den großen Städten beginnt wie immer jeder Trend. In Los Angeles sprießen geradezu die „Greenjuice-Bars“ und veganen Restaurants aus dem Boden. Stars und Sternchen folgen wie besessen dem gesunden Leben.

Ist es ein Trend oder wandeln wir uns Menschen wirklich in diese gesunden, tierschützenden, sportlichen Lebewesen, die wir dann wahrscheinlich über 100 Jahre werden und auch endlich großen Krankheiten wie Krebs den Kampf ansagen?

Im Moment scheint es so - ein Umdenken im Gange ist. Warten wir ab. Allzu schlecht fühlt sich der Gedanke daran sicherlich nicht an.

Wie sieht er denn nun aus, der perfekte gesunde Tag?

Gesunde Ernährung und Sport sollten nicht abhängig von den Lebensumständen sein, z. B. Single oder verheiratet, Kinder oder Haustiere, Arbeit oder nicht. Wir finden für alles eine Ausrede gerade wenn es um Sport und gesunde Ernährung geht. Motivation und Willenskraft sind der Schlüssel.

Hier meine Vorstellung von meinem perfekten gesunden Tag.

Der Morgen beginnt mit einem Energiefrühstück. Nicht jeder ist ein Frühstücksmensch. Für mich ist es die wichtigste Mahlzeit des Tages und absolute Voraussetzung für einen guten Start in den Tag.

Rezept 1 – Der Frühstückssmoothy

1 Banane
1 Handvoll Heidelbeeren
1 Tasse Mandelmilch
2 TL Chia Samen
1 TL pflanzliches Proteinpulver

Rezept 2 – Eier & Avocado

2 Eier als Rührei in der Pfanne verarbeiten, dazu frische Pilze, Tomaten und eine kleine Zwiebel
1 Handvoll Himbeeren
Eine halbe Avocade in Scheiben dazu - VOILA

Der Tag kann beginnen.

Für den kleinen Hunger Zwischendurch empfehle ich Möhren oder eine Handvoll Nüsse.

Ich bin ein Morgenmensch, an arbeitsfreien Tagen erledige ich auch hier alles Wichtige und geistig oder körperlich Anstrengende grundsätzlich am Vormittag.

Mittagstisch

Zum Mittag esse ich gern warm. Ich liebe Kartoffeln mit Gemüse, dazu eine würzige aber fettarme Sauce und ein gutes Stück Hähnchen oder Pute. Ich bin ein Dessertmensch und brauche leider auch noch Zucker im Leben. Nach einem warmen Mittag liebe ich daher eine Süßspeise oder ein kleines Eis.

Am Nachmittag versuche ich alles an Trinken aufzuholen, was ich noch aufholen muss, denn 3 Liter Wasser sind bei mir Pflicht. Ich trinke weder Kaffee, noch kann ich Kuchen etwas abgewinnen. Das typische Nachmittagskäffchen und dazu ein gutes Stück Streuselkuchen fallen für mich daher aus.

Umso näher der Abend rückt umso weniger Energie habe ich. Trotzdem gehe ich am Abend joggen. Da bekomme ich den Kopf frei und schalte gedanklich auf Feierabend.

Abendbrot

Hier esse ich gern einen Salat. Es gibt Millionen toller Salatrezepte. Eine Mischung die mich überrascht hat war die folgende.

Feldsalat (Tomate, Gurke, Pilze nach Belieben wie und ob man es mag)
Granatapfel
Fetakäse

Probiert es aus. Schmeckt super!

Meine Lieben, ihr seht „perfekt“ gesund ist es nicht, zumindest, wenn es nach den Vorstellungen des neuen „Gesundheits-Trend“ geht, über den ich am Anfang sprach. Für mich ist es bisher aber das Maximum an „Gesundheit“. Gesunde Ernährung und vor allem ein gesundes Leben ist ein Prozess. Von jetzt auf gleich alles umstellen um einem Trend zu folgen ist nicht möglich und wahrscheinlich auch gar nicht nötig. Wie in unserem Säure-Basen Haushalt im Körper, sollte auch hier in Quantität und Qualität das entsprechende Gleichgewicht herrschen.

 

Euer Nutrition Babe nutrition-laufen

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.